info@gesundheitsforum.de

FAQs zu Rotem Reismehl, dem natürlichen Cholesterinsenker

Medizin für alle

FAQS zu Rotem Reismehl, dem natürlichen Cholesterinsenker

FAQs zu Rotem Reismehl, dem natürlichen Cholesterinsenker

Wie es bei vielen Themen geschieht, verunsichern die teils unterschiedlichen Aussagen zu Rotem Reismehl den Verbraucher:innen stark. Deshalb liegt es uns am Herzen die Unklarheiten aus dem Weg zu räumen.

Rotes Reismehl Cholesterinspiegel

Wer sich für Rotes Reismehl entscheidet, muss wissen, dass der enthaltene Stoff Monacolin K eine hohe Wirksamkeit aufweist und daher mit Verantwortung gekauft und eingenommen werden muss. Zur Verantwortung gehört, dass man die Präparate in einem offiziellen Shop bestellt, sich für Produkte entscheidet, die in Deutschland, nach hiesigen Standards hergestellt werden. In Deutschland gibt es ausgezeichnete stark spezialisierte Anbieter. Wer über Amazon kauft muss wissen, dass diese Produkte oftmals nicht den erforderlichen Kontrollen und Kriterien entsprechen, keine transparente Herstellungsprozesse garantieren und damit möglicherweise schädlich sein könnten.

Wie erkenne ich sofort, ob der Anbieter seriös ist?

Wenn auf der Packung Heilungsaussagen oder gesundheitsbezogene Aussagen stehen, dürfen Sie sicher sein, dass das Produkt nicht in der EU zugelassen wurde, da es hier Anbietern von Nahrungsergänzungsmitteln und Naturmedizin schlicht und ergreifend verboten worden ist solche Aussagen auf dem Produkt zu platzieren.

FAQs zu Rotem Reismehl:

Ist die Anwendung von Rotem Reismehl neu?

Rotes Reismehl ist eine wichtige Säule der traditionellen chinesischen Medizin und wird bereits Anfang des 16. Jahrhundert in der Enzyklopädie für Heilkunde – im „Ben Cao Gang Mu“, dem Buch heilender Kräuter, beschrieben. In der TCM wird rotes Reismehl seit eh und je bei Erkrankungen empfohlen, die sich zum Beispiel in Übergewicht, Völlegefühl oder chronischer Müdigkeit äußern.

Was ist der Vorteil von rotem Reismehl gegenüber anderen Cholesterinsenkern?

Die Idee ein Produkt, auf den Markt zu bringen, um den schlechten Cholesterinwert zu senken, das aus rotem Reismehl hergestellt wird, basierte vor allem auf dem Wunsch nach einer natürlichen und verträglichen Behandlungsalternative zu chemisch hergestellten Cholesterinsenkern. Anders formuliert: In einem Markt in dem es schon einen verbreiteten und wirksamen Stoff zur Cholesterinsenkung gibt (einen Wirkstoff, der kostentechnisch auch oftmals von den Krankenkassen übernommen wird), ist das wichtigste Argument von rotem Reismehl neben der Wirksamkeit natürlich auch die Verträglichkeit. Die Tatsache, dass ein großer Anteil an Rote Reismehl Nutzer:Innen wiederkehrend ist, zeigt, dass diese Absicht gelungen ist.

Ist es erwiesen, dass rotes Reismehl den LDL Wert senken kann?

Es gibt zahlreiche Studien, die die Wirksamkeit von Monacolin K (aus rotem Reismehl zur Cholesterinspiegel Senkung) geprüft haben. Die Anwenderstudie des Klinikums Wels-Grieskirchen Österreich zum Beispiel sieht via rotes Reismehl den Cholesterinspiegel senken, als gute und verträgliche Alternative:

„Wie am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Wien erklärt wurde, könne der LDL-Cholesterinspiegel auf diese Weise um mehr als 30 Prozent reduziert werden. Ein neues Nahrungsergänzungsmittel aus rotem Reismehl und mit dem Hauptwirkstoff Monacolin K soll vor allem in der Primärprävention effektiv sein. Auch Patienten mit Statin-Unverträglichkeit, davon sind rund 20 Prozent der Erkrankten betroffen, könnten im Rahmen der Sekundärprävention von diesem Stoff profitieren.“

Rotes Reismehl senkt laut Studie den Cholesterinspiegel | Nachrichten.at

Die EFSA selbst hat ein Gutachten zu Artikel 13 Health Claims veröffentlicht und positiv bewertet:

„Monacolin K aus rotem fermentierten Reis-Extrakt wirkt sich vorteilhaft auf die LDL-Cholesterinwerte aus.“ (the food, monacolin K in SYLVAN BIO red yeast rice, that is the subject of the health claim is sufficiently characterised. The claimed effect, maintenance of normal blood LDL cholesterol concentrations, is a beneficial physiological effect.)

EFSA, Gutachten zu Artikel 13 Health Claims

Die Senkung des LDL Wertes ist keine subjektiv empfundene Erfahrung der Anwender, sondern eine, die sie regelmäßig prüfen lassen. Erfahrungsberichte und Aussagen von Rote Reismehl Nutzer:Innen, bestätigen die cholesterinsenkende Wirkung von Rotem Reismehl und seine Verträglichkeit. Die Resonanz ist messbar positiv.

Ist die Einnahme des Wirkstoffs Monacolin K gefährlich?

Bei der Einnahme von Monacolin K aus rotem Reismehl ist nur dann Vorsicht geboten, wenn der Wirkstoff zusammen mit Statinen bzw. anderen chemischen Cholesterinsenkern eingenommen wird. Seriöse Anbieter von Rotem Reismehl informieren jeden einzelnen Käufer darüber, dass die Produkte nicht zusammen mit anderen Cholesterinsenkern eingenommen werden sollten, da sie eine medikamentenähnliche Wirkung haben. Seriöse Anbieter haben ausschließliche normgerechte Verzehrsempfehlungen, die sich in einem absolut verantwortungsvollen und daher auch zugelassenen Rahmen bewegen.

Weitere Info zum Thema finden Sie hier: Ist Rotes Reismehl gefährlich?

63 Antworten

  1. Harald Lindner sagt:

    Ich habe bisher sehr gute Erfahrungen mit rotem Reismehl machen können.

  2. wilhelm-ulrich kornfeld sagt:

    hallo, wer kann mir einen seriösen und kostengünstigen anbieter nennen für rotes reismehl. danke

  3. Tobias Wild sagt:

    Mittlerweile sind die Auflagen für Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln so immens hoch in Deutschland. Ich kann gar nicht verstehen, dass jemand Bedenken haben kann rotes Reismehl einzunehmen. Ich finde es richtig gut. Wirkt super gut und ist absolut verträglich.

  4. Marc Ansky sagt:

    Nun nehme ich seit 2 Monaten Rote Reismehl Kapseln und habe gestern meine Blutwertergebnisse bekommen und siehe da: mein LDL Wert ist auf erfreulicherweise runtergegangen. Ich bin echt happy, dass das so geklappt hat denn von Statinen habe ich Schmerzen an den Knien und Beinen bekommen.

  5. Sven Krämer sagt:

    Ich glaube man merkt recht schnell ob einen Statine gut tun oder nicht. Bei mir war es nicht der Fall und ich bin zufrieden mit rotem Reismehl einen verträglicheren Weg gefunden zu haben.

  6. Nicole Köhler sagt:

    Rotes Reismehl ist natürlich aber halt sehr effizient, muss also verantwortungsvoll hergestellt werden und verantwortungsvoll eingenommen werden. Deshalb kann ich aus eigener Erfahrung auch sagen, dass man sich an seriöse deutsche Hersteller wenden soll. Ich bin sehr zufrieden mit der Wirkung von Rotem Reismehl.

  7. Eva Brandmayr sagt:

    Ich nehme seit zwei Jahren Rotes Reismehl ein, um meine Cholesterinwerte zu senken und auf dem Niveau zu halten. Da hohe Cholesterinwerte bei mir in der Familie genetisch veranlagt sind, hilft es halt nicht ausreichend, dass ich auf meine Ernährung achte und mich viel bewege. Ich lass regelmäßig meine Werte kontrollieren, und meine Hausärztin ist mittlerweile sehr zufrieden (obwohl sie selbst eher auf Statine setzen wollte).

  8. Brigitte Kessler sagt:

    Mein Mann und ich haben beide recht hohe Cholesterinwerte und der Arzt hat uns Statine verschrieben. Während mein Mann die Statine sehr gut verträgt und sehr zufrieden damit ist, kann ich sie gar nicht vertragen. Ich habe auf eigener Faust auf Rotes Reismehl umgestellt und bin nun mit der Wirkung und der Verträglichkeit sehr glücklich.

  9. Felix Storch sagt:

    Ich habe das so gemacht: da meine Werte extrem hoch waren und mein Arzt viel Druck gemacht hat, habe ich das erste halbe Jahr Statine eingenommen, um den LDL Wert vor allem runterzukriegen. Dann habe ich schrittweise auf Rotes Reismehl umgestellt und die Werte sind auf dem gleichen niedrigen Niveau geblieben. Habe ich meinen Arzt erst danach gesagt:-)

  10. Florian Deumler sagt:

    Mit der Kombi Artischocken Kapseln und Rote Reismehl Kapseln sind meine Werte im guten Bereich, und ganz ohne Chemiekeule.

  11. Verena Hientze sagt:

    Ich kann jedenfalls bestätigen, dass rotes Reismehl den LDL Wert gut senken kann, Und das ohne Knieschmerzen oder Magenprobleme wie bei anderen Wirkstoffen geschehen ist!

  12. Raja Dujakovic sagt:

    Danke für sehr gute Information.

  13. Marc Schuster sagt:

    Die ersten Jahre kam ich gut mit Statinen klar, irgendwann mal bekam ich es dann doch Gelenkschmerzen zu tun. Nun verwende ich seit einiger Zeit Cholestecur rote Reismehl Kapseln und bin sehr zufrieden mit Wirkung und Verträglichkeit.

  14. Gustav Faber sagt:

    Dieser Beitrag ist echt gut. Danke!

  15. Heiko Zschörnig sagt:

    Rotes Reismehl gegen hohe Cholesterinwerte ist echt eine top Sache. Verträglich, wirksam …schade, dass es nicht verschrieben wird…

  16. Manuela Witttowski sagt:

    Mittlerweile habe ich mit Rotem Reismehl meine Cholesterinprobleme soo gut in den Griff bekommen. Und seit dem der LDL Wert gut ist, habe ich auch keine Kopfschmerzen mehr. Da schein irgendwie einen Zusammenhang zu sein ..

  17. Karsten Pfeiler sagt:

    Es ist absolut erwiesen, dass rotes Reismehl den LDL Wert senken kann. Und wenn man darauf achtet ,die Kapseln von seriösen Herstellern zu beziehen, dann hat man nichts zu befürchten. Hierzulande kontrolliert man extrem, dass die Inhaltssstoffe korrekt sind.

  18. Antonia Weißmüller sagt:

    Wenn es irgendwie geht, versuche ich den natürlichen Cholesterinsenker vorzuziehen. Rotes Reismehl wirkt bisher ganz gut bei mir, wenn es halt nicht mehr ausreicht, muss ich sehen, wie ich die Statine vertrage…

  19. Anita Trudinger sagt:

    Super Zusammenfassung beider Sichtweisen. Danke!

  20. Morton sagt:

    Also ich habe mit Rotem Reismehl bisher echt gute Erfahrungen gemacht!

  21. Hans-Joachim Wegner sagt:

    Toller Beitrag. persönlich bin ich ein großer fan von Rotem Reismehl, aber ich finde es gut aufgeklärt zu werden.

  22. Patrick Hauser sagt:

    ja, hier habe ich einige Antworten gefunden. Danke!

  23. Jonas Berger sagt:

    Ich bin auf alle Fälle sehr zufrieden mit der Wirkung vom roten Reismehl. ich nehme es in Kapselform.

  24. Thorsten Meier sagt:

    Gute Infos. Ich werde mein Glück mit Rotem Reismehl mal probieren

  25. Hubert Hofner sagt:

    Ich habe zum Glück keine Probleme mit Statinen, aber meine Frau hat sie nicht vertragen. sie nimmt jetzt Rotes Reismehl und ist sehr glücklich mit den erreichten Werten.

  26. Jochen Schwarz sagt:

    Für mich ist ein natürlicher Cholesterinsenker die erste Option auf alle Fälle

  27. Marlis Weiss sagt:

    Sehr aufklärend , vielen Dank!

  28. Yannick sagt:

    Die Kombination aus Rotem Reismehl und der täglichen Einnahme von einem TL Zeolith Pulver ist bei mir genau der richtige Weg, meine Cholesterinwerte im Griff zu haben

  29. Dirk sagt:

    Wenn ich denke, dass man in anderen Ländern vorwiegen rotes Reismehl von Ärzten empfohlen kriegt. Bei uns wird viel zu viel im Sinne der Pharmaindustrie gehandelt

  30. Peter Schredl sagt:

    Guter Beitrag. ich bin mit der Effizienz von Rote Reismehl Kapseln sehr zufrieden. Und ich vertrage sie prima.

  31. Patrizia sagt:

    Ich bin ein großer Fan von Rotem Reismehl. Viele meiner Probleme wurden so gelöst

  32. Anke Kuhns sagt:

    ich mache seit Jahren sehr gute Erfahrungen mit Rotem Reismehl

  33. Ingrid Ehresmann sagt:

    Artischockenkapseln und Rotes Reismehl, das sind meine natürliche Wege, um den Cholesterinwert LDL in den Griff zu haben

  34. Thorsten Schierl sagt:

    Rotes Reismehl hilft mir sehr!

  35. Lars Wenninger sagt:

    Wichtig bei Rotem Reismehl Kapseln ist, dass sie frei von Citrin sind und keine seltsamen Zusatzstoffen haben, dann ist es ein richtig gutes Mittel

  36. maria lara stadler sagt:

    Sehr aufschlussreich, vielen Dank. Ich mache gerade richtig gute Erfahrungen mit Rotem Reismehl.

  37. Sabine Dujic sagt:

    Aufklärender Beitrag. Danke

  38. Susie sagt:

    Statine vertrage ich garn nicht, deshalb muss ich andere Wege nehmen

  39. Michaela Krause-Heldt sagt:

    Mein man ist soooo zufrieden mit rotem Reismehl. Er hatte mit anderen Mitteln immer große Probleme

  40. Lennart Kohl sagt:

    Ich kam eine ganze Weile ganz gut mit Artischocken Kapseln zu recht, aber irgendwann reichten sie wohl nicht mehr. Jetzt habe ich auf rotes Reismehl umgestellt und alles ist wieder gut

  41. Julia Goern sagt:

    Nach 8 Wochen Rotem Reismehl ist mein LDL von 260 auf 140 gesunken. ich finde das echt gut.

  42. Nico Fiedler sagt:

    Bei mir wirkt Rotes Reismehl auch ganz gut. Mein Wert ist jetzt immer stabil auf 120. Früher war der LDL immer über 260

  43. Thorsten Schuster sagt:

    Ich vertrage rotes Reismehl sehr gut. Und es hilft mir!

  44. Fabian Stanger sagt:

    Sehr gutes Mittel.

  45. Tatiana Weißmann sagt:

    Guter Beitrag. Mir hilft Rotes Reismehl sehr.

  46. Ernest Bieger sagt:

    Der Vorteil von Rotes Reismehl ist eindeutig die gute Wirkung bei ausgezeichneter Verträglichkeit!

  47. Dirk Koch sagt:

    Statine vertrage ich kaum, deshalb bin ich so happy die Alternative Rotes Reismehl für mich entdeckt zu haben

  48. Horst Stracks sagt:

    Wenn man bei deutschen Herstellern Rotes Reismehl besorgt, ist man auf der sicheren Seite, was die Qualität der Produkte betrifft. Ich mache seit Jahren sehr gute Erfahrungen mit rotem Reismehl

  49. Irene Pohland sagt:

    Roter Reismehl ist ein guter Cholesterinsenker

  50. Dirk Gruhn sagt:

    Man sollte eigentlich immer zuerst mit dem natürlichen Weg probieren. Wenn der nicht klappt, kann man ja noch auf härtere Mittel wie Statine zurückgreifen. Rotes Reismehl wirkt bei mir ganz gut – zum Glück

  51. Sören Thalmann sagt:

    Danke für den guten Blick auf das Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert