info@gesundheitsforum.de

Acetyl LCarnitin bei Demenz

Medizin für alle

Acetyl LCarnitin, vielversprechend bei Demenz und Depression

Acetyl LCarntin (ALC) hat die wirkungsvolle Eigenschaft, die Blut-Hirn-Schranke passieren zu können. Damit hat dieser Wirkstoff einige wichtige metabolische und regulatorische Auswirkungen auf das Gehirngewebe. Mit diesen Wirkungen beschäftigen sich Wissenschaftler weltweit. Bei Patient:innen mit Demenz erzielt die Einnahme von ALC einer signifikanten Steigerung der Konzentration. Über Acetyl LCarnitin bei Demenz.

 
Acetyl LCarnitin bei Demenz und Depressionen
Bei Patient:innen mit Demenz erzielt die Einnahme von ALC eine signifikante Steigerung der Konzentration.

Acetyl LCarnitin bei Demenz und Alzheimer

Mehrere wissenschaftliche Studien haben den positiven Effekt von ALC für eine Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten nachgewiesen. Das gilt sowohl bei Betroffenen von Alzheimer als auch bei Patienten mit leichter Demenz.

Diese Studien erstreckten sich über Zeiträume von 3 bis 6 Monaten. Die wesentlichsten Verbesserungen traten bei der räumlichen Orientierung, beim Kurzzeitgedächtnis, bei der Aufmerksamkeit und bei den verbalen Fähigkeiten auf.

Die Studien zeigten auch, dass Acetyl LCarnitin über einen längeren Zeitraum eingenommen (ein Jahr), auch zu einer Verbesserung des Langzeitgedächtnisses führte. Fest steht allerdings, dass ALC am besten in den frühen Stadien der Erkrankung wirkt.

 

Depressionen bei geriatrischen Patienten

Ein weiteres wichtiges Anwendungsgebiet von ALC ist die Behandlung von depressiven geriatrischen Patienten. Die Stimmungsverbesserung mit AcetylLcarnitin ist darauf zurückzuführen, dass dieser Wirkstoff die Energieversorgung der Gehirnzellen ankurbelt. Acetyl-L-Carnitin erhöht außerdem die Produktion von Substanzen, die für die Stimmung und das Gedächtnis wichtig sind (Acetylcholin beispielsweise). Außerdem wirkt sich ALC positiv auf die Struktur und Funktion der Zellmembranen aus. Das ist wichtig, da Störungen der Membranfunktionen eine wichtige Rolle bei Depressionen spielen.

9 Antworten

  1. Patrick Lange sagt:

    Bei meiner Mutter hatte ich das Gefühl, dass sie sich etwas besser konzentrieren konnte mit Acetyl-LCarnitin.

  2. Nicole Weber sagt:

    In wie weit ich etwas hemmen kann bei der Demenz meines Vaters weiß ich nicht, aber irgendwie ist er geistig fitter wenn er Acetyl-LCarnitin einnimmt

  3. marc sagt:

    sehr hilfreich bei depressiven Phasen

  4. Nele Bogner sagt:

    Ich kann nur sagen, dass ich nach 3 Wochen regelmäßiger Acetyl-LCarnitin Einnehme mich besser (und zwar deutlich) konzentrieren kann. Allerdings bin ich keine Demenz-Patientin, aber ich habe im Rahmen meiner Wechseljahre echt Konzentrationsprobleme bekommen.

  5. Etna Wolff sagt:

    Wir versuchen Papas Demenz-Prozess mit LCarnitin und Curcumin etwas zu verlangsamen. Mal sehen ..

  6. Carola Schambeck sagt:

    LCarnitin erhöht auf alle Fälle die Konzentration und wirkt stimmungsaufhellend

  7. Dietmar Uhl sagt:

    Ein bisschen Unterstützung, um den Prozess zu verlangsamen kann sicher nicht schaden

  8. Alfred Moser sagt:

    Lcarnitin hilft mir, mich ein bisschen besser konzentrieren zu können

  9. Ferdinand Weiß sagt:

    Lcarnitin hilft sehr bei depressiver Stimmungsphase

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert